Home
0  Warenkorb
schliessen
Warenkorb
CartDer Warenkorb ist leer!
Navigation
Kopfzeile
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
Lesen Sie aktuelle Nachrichten rund um Aiyoota!-CMS, das genial einfache Content-Management-System. Bitte beachten Sie, dass wir Mitte Januar 2005 eine neue Website erstellt und somit auch die alten News vom Server gelöscht haben.

Neues Social-Bookmark-Tool im Footer

Dienstag, 22. September 2009
Und noch mehr Möglichkeiten, die eigenen Seiten in den sog. Social-Bookmark-Diensten wie DIGG, Del.ico.us etc. platzieren zu lassen. Neben der Infobox-Variante "SocialBookmarkBox" - die im Übrigen nicht sonderlich bei https-Seiten zu gebrauchen ist, da die Grafiken nachgeladen werden und im INTERNET EXPLORER Probleme bereiten - und dem gerade erst vorgestellten SHARE!-Tool für den Blog-Bereich, gibt es mittlerweile noch eine 3. Variante. Diese sitzt in der Fußzeile, dem Footer der Website direkt neben den wichtigen Links wie "Seite empfehlen", "drucken" etc.
mehr info

        Filed in Funktionen einsetzen    email

Share! - Schneller neue Blog-Einträge bei Facebook + Twitter anmelden

Dienstag, 01. September 2009
Eine niegelnagelneue Funktion in der BLOG-Funktion von Aiyoota!-CMS ist die "Share!"-Funktion. Mit Hilfe dieses kleinen Links ist es nun besonders einfach, einen redaktionellen Inhalt in einem Block (also einen Blogbeitrag) anderen "mitzuteilen" (engl.: to share). Gehen Sie dabei einfach mit der Maus über den Share!-Link und Sie erhalten eine Sprechblase mit 3 Funktionen: Per E-Mail versenden, bei Facebook als Link neu einstellen und bei Twitter einen neuen Tweet mitsamt Überschrift und Link einstellen. Der richtige Link und die Überschrift werden dabei natürlich vom CMS richtig generiert, so dass man keinen weiteren Aufwand hat.
Die neue Funktion ist ab Version 4.0.0.1 der Content-Management-Software automatisch integriert. Weitere Anregungen hierzu können Sie gerne über die untenstehende "Comments"-Funktion an uns weitergeben.

mehr info

        Filed in Funktionen einsetzen    email

Übersicht über Website-Elemente im EINGABETOOL CSS

Dienstag, 01. September 2009
Damit der Einstieg in die Erstellung des Designs nun noch einfacher wird, haben wir im Eingabetool eine kleine Übersicht über die wichtigsten Elemente für das Website-Design eingefügt. Auf ihr sieht man klar, welche Elemente wo (i.d.R.) liegen. So bekommt der unbedarfte Administrator eine bessere Vorstellung, welche Elemente er wann und wo ändert. Auch wird dadurch schneller klar, welche grundsätzlichen Möglichkeiten bestehen - wo z.B. können Infoboxen eingebaut werden oder wo wird die "Header-Flash"-Funktion eingebunden.
        Filed in Tipps & Tricks    email

Aiyoota!-CMS SUPPORT-Forum gestartet

Montag, 31. August 2009
Da die sich Anfragen zu bestimmten Themen im telefonischem Support in letzter Zeit stark gehäuft haben, haben wir uns entschlossen ein Supportforum rund um unsere Website-Magement-Software zu eröffnen.
Es soll zum Einen eine Art Kompendium entstehen, in dem die häufig gestellten Fragen nachgelesen werden können. Zum anderen möchten wir aber auch eine Plattform bieten, auf der sich Aiyoota!-Nutzer untereinander austauschen und helfen können.
Unser Supportteam ist täglich im Forum unterwegs und bemüht schnellstmöglich zu helfen.
Schauen sie doch einmal rein und melden sie sich an unter: support.aiyoota.com
Ihr Aiyoota!-CMS Team


mehr info

        Published by     Filed in BLOG    email

Alte Leute können sehr wohl die Schrift auf der Website lesen

Mittwoch, 05. August 2009
Ein lang gehegter Mythos ist immer wieder, dass ältere Menschen der Generation 50plus Probleme hätten, zu kleine Schrift lesen zu können. Oft wird dann der WebDesigner dazu verdonnert, die Schrift schnell mal auf 14 Pixel Größe zu vergrößern. Doch das ist ein Irrglaube. Ältere Herrschaften können sehr wohl i.d.R. die "kleine Schrift" lesen. Immerhin sind sie es, die oft Stunden mit Bücherlesen und Zeitungslesen verbringen. Und mal ehrlich: Nicht jeder liest nur die Bildzeitung mit ihren Riesen-Lettern. In aller Regel werden Sie für die Arbeit am Computer u.a. die eigene Lesebrille aufsetzen, um dies besser erkennen zu können. Maßnahmen wie die Vergrößerung der Schrift über die Browserfunktionen sind dagegen meist unbekannt, da ältere Menschen sich nur selten mit allen Möglichkeiten der Technik vertraut machen. So ist u.a. auch die Funktion am Ende jeder Seite des CMS ("Schrift kleiner" und "Schrift größer") nur sehr selten in Gebrauch.

mehr info

        Filed in Usability - Benutzerführung    email

Shopbetreiber aufgepasst!

Montag, 03. August 2009
Ab morgen (04. August 2009) gilt Neuregelung zum Erlöschen des Widerrufsrechts bei Dienstleistungen ->http://tinyurl.com/llhnn4

Bereits im März hat der Bundestag einem Gesetz zugestimmt, mit dem das Erlöschen des Widerrufsrechts bei Dienstleistungen geändert werden soll, das im Mai den Bundesrat passierte. Heute wurde das Gesetz im Bundesgesetzblatt verkündet und tritt morgen (!) in Kraft. Das bedeutet für alle Shopbetreiber, die Dienstleistungen anbieten, dass diese Ihre Widerrufsbelehrung schnellstmöglich anpassen müssen.

mehr info

        Filed in Off Topic    email

Aiyoota! twittert nun auch

Freitag, 17. Juli 2009
Manchmal ist mal Vorreiter, manchmal läuft man einem Trend hinterher und reiht ich in die große Masse ein. Dies passiert wohl recht häufig bei TWITTER, dem quasi Mini-Messages-Dienst im Internet. Folgen Sie uns, wenn wir "twittern". Erfahren Sie Neuigkeiten über uns und unsere Arbeit noch schneller als in diesem (nie ganz aktuellen) Blog auf http://blog.aiyoota.com.
mehr info

        Filed in Off Topic    email

Jetzt mit CLICKTALE-Unterstützung

Sonntag, 21. Juni 2009
Um besser zu verstehen, wie Ihre Besucher auf Ihrer Website ticken, können Sie zukünftig auf den Web-Service Clicktale zurückgreifen. Dieser erlaubt es, Besucherverhalten aufzeichnen zu lassen. Das erstaunliche dabei ist, dass Sie sehen können, was genau Ihre Besucher auf Ihrer Website gemacht haben, was und insbesondere WO sie geklickt haben, wie lange sie an verschiedenen Stellen verharren und vieles mehr. Dabei erkennen Sie schnell, welche Bereiche Ihrer Webseiten Ihre Besucher welche Beachtung erhalten, ob die Besucher auch die ganzen Seiten bis unten hinscrollen. So lassen sich Besucherverhalten die Seiten besser optimieren und auf einander abstimmen.

mehr info

        Filed in Funktionen einsetzen    email

Aiyoota!-CMS kann nun mit dem SAFARI-Browser arbeiten

Dienstag, 09. Juni 2009
Gerade für Mac-User war es bisher immer sehr unschön, dass das CMS nicht mit dem Browser von Apple, SAFARI, zusammenarbeiten konnte. Der Texteditor, eines des Herzstücke des CMS, wurde dabei nicht erkannt, und somit waren Änderungen an den Webseiten nicht möglich.

Gestern hat Apple die neue Version 4.0 des Safari-Browsers vorgestellt, die nun perfekt mit dem Texteditor im CMS-Eingabetool zusammenarbeitet. Somit kann nun endlich auch der Lieblingsbrowser für die Arbeit an der eigenen Website genutzt werden. Am besten, Sie probieren das gleich mal aus und laden sich die neuste Version des Browsers runter.

mehr info

        Filed in Tipps & Tricks    email

In eigener Sache: Wer ist eigentlich Frank Wollweber

Samstag, 23. Mai 2009
Sie möchten wissen, mit wem Sie eigentlich zusammenarbeiten? Die Website www.macmagazin.de hat ein Interview mit dem "Erfinder von Aiyoota!-CMS" veröffentlicht. Schauen Sie doch einfach mal rein und lernen Sie mich ein wenig besser kennen. Und übrigens hat auch bereits das renomierte und viel gelesene Online-Magazin www.macnews.de über diese Sache kurz berichtet.

mehr info

        Filed in Off Topic    email

10 Mythen rund um Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Mittwoch, 29. April 2009
Viele Webseitenbetreiber wollen früher oder später besser in den Suchmaschinen gefunden werden. Klar, denn nur wer gefunden wird, kann die Website monetarisieren. Und das sollte immer ein gewisses Ziel einer Website sein. Um die Optimierung der eigenen Website für Suchmaschinen - die Arbeit darum nennen die Profis SEO - ranken sich aber viele Mythen. Auf der Website www.contentmanager.de findet sich eine Aufstellung der 10 häufigsten Mythen rund um dieses Thema. Lesen Sie dort, warum u.a. Google-Adwords keinen Einfluss auf die bessere Platzierung im Suchindex bei Google hat oder warum Metatags heute nur noch eine geringe Rolle spielen.

mehr info

        Filed in Off Topic    email

Wir haben da mal etwas vorbereitet

Samstag, 11. April 2009
In Ihrem CMS können Sie jede "Sprache" einzeln mit Texten bestücken. Im Eingabetool SPRACHEN haben wir für diesen Zweck eine große Reihe an Textfeldern vorgesehen, die Sie nach Belieben verändern können. Darüber hinaus finden Sie viele weitere Texte dort nicht. Diese sind in der Regel vom System vorgegeben. Damit diese dennoch in einer für Sie sinnvollen Sprach-Version angezeigt werden, können Sie für jede von Ihnen im CMS angelegten Sprachen eine sog. "Hauptsprache" angeben. Mit dieser bestimmen Sie, in welcher Sprache die nicht editierbaren Texte auf der Website erscheinen.

Derzeit stehen folgende Sprachen hierfür zu Verfügung
  • deutsch
  • englisch
  • französisch
  • spanisch
Im Falle, dass Sie eine andere Sprache benötigen, nehmen Sie "englisch", oder sprechen Sie uns an. Sicher finden wir einen Weg, um gemeinsam eine weitere Sprache hierfür anzulegen.

mehr info

        Published by     Filed in Multiple Sprachen    email

Sub-Headline nach Update zu groß?

Freitag, 02. Januar 2009
Wenn die sog. Sub-Headline, also die "Unterüberschrift" der einzelnen Seiten Ihrer Website zu groß ist, nachdem Sie ein CMS-Update gemacht haben, liegt das sicher an einer fehlenden Einstellung im EINGABETOOL CSS. Gehen Sie dort in den Abschnitt "Überschriften" und tragen Sie in das Feld "Schrift: Rubrik-Subheadline <class=subheadline>" etwas ein. Dieses Feld ist standardmäßig leer. Tragen Sie hier z.B. einen ähnlichen Code ein wie den, der in dem Feld darüber steht.

mehr info

        Published by     Filed in Design & CSS    email

Für die Verbreitung von RSS nun mehr Unterstützung

Freitag, 12. Dezember 2008
RSS sind eine feine Sache. Aber wenn diese wirklich für Ihre Website arbeiten sollen, müssen diese nach außen hin kommuniziert werden. Eine wichtige Möglichkeit sind hier die RSS-Verzeichnisse im Internet. Diese sammeln RSS-Feeds und bieten diese dann interessierten komfortabel in einem Katalog an. So findet jeder schnell die Nachrichten-Feeds, die ihn oder sie interessieren.

Damit dies noch leichter von der Hand geht, haben wir im EINGABETOOL NAVIGATION nun die RSS-Veröffentlichungsmöglichkeiten ein wenig erweitert. Wenn Sie einen Menüpunkt, dem redaktioenelle Inhalte zugewiesen sind, als RSS veröffentlich werden soll, haken Sie einfach bei "Spezielle Eigenschaften des Menüpunktes" die Option "Menüpunktinhalte als RSS 2.0 Feed veröffentlichen" an.

Darunter finden Sie einen Link "Liste öffen". Dort finden Sie nun eine größere Liste an RSS-Verzeichnissen, bei denen Sie die RSS-Feeds anmelden können. In der Regel gelangen Sie beim Klick auf jeden einzelnen Link in dieser Liste gleich zur entsprechenden Eintrageseite.

Zudem sind in letzter Zeit immer wieder Probleme aufgetreten, weil Webseitenbetreiber, die unsere Software nutzen, vergessen haben, in den Grunddaten die wichtigsten Infos einzutragen, die auch in die RSS-Feeds übernommen werden. Dadurch werden die RSS-Feeds ungültig und können so von den Lesern nicht immer richtig gelesen werden. Deshalb haben wir an o.g. Stelle im EINGABETOOL NAVIGATION eine Fehlermeldung eingebaut, die auf den Missstand hinweist.

mehr info

        Filed in Fehlerbehebung    email

RSS nun auch mit Zeitschaltung für redaktionelle Inhalte

Freitag, 12. Dezember 2008
Ein bisheriges Manko der vom CMS generierten RSS-Datei war, dass die Zeitschaltung für redaktionelle Inhalte nicht funktioniert hat. Während auf der Website solche Inhalte über eine Start- und eine Endzeit zeitlich gesteuert veröffentlich werden konnte, wurde dies bisher bei den RSS-Dateien nicht berücksichtigt. So wurden redaktionelle Artikel dort trotzdem veröffentlich, was zum einen unschön war, zum anderen natürlich auch in toten Links resultierte, denn die in der RSS-Datei enthaltenen Links auf eben solche Inhalte zeigten nur leere Seiten oder gar falsche Inhalte an.

Gebracht auf diese Problematik hat uns unsere schweizer Kundin Frau Caviglia, die das Portal www.praesenz-effizienz.ch mit Aiyoota!-CMS erstellt hat und die RSS sehr häufig einsetzt.

Das haben wir nun in der neusten Version der CMS-Software repariert.

mehr info

        Filed in Fehlerbehebung    email

Wann läuft mein Gastzugang ab?

Mittwoch, 10. September 2008
Wir richten Ihnen den Gastzugang ohne Beschränkung oder Zeitlimit ein. Sie haben also genügend Zeit, sich das CMS anzuschauen. Auch freuen wir uns, wenn Sie nach einigen Monaten oder Jahren wieder auf uns zukommen, falls Ihr Projekt z.B. länger auf Eis liegt.

mehr info

        Published by     Filed in Gastzugang    email

Strato

Mittwoch, 10. September 2008
Früher mussten Webspaces von STRATO (bzw. Domains, die bei STRATO angemietet wurden) leider draußen bleiben. Diese hatten eine wichtige Funktion, die unser CMS - genauso wie viele andere moderne Web-Applikation - dringend benötigt selbst für ihre sog. @-Domains in Verwendung, so dass sie diese Funktion den Kunden nicht anbieten konnten. Mittlerweile haben sie eine Lösung für dieses Problem gefunden. Somit ist das CMS nun endlich auch auf STRATO-Servern einsetzbar.
mehr info

        Published by     Filed in Web-Hoster und das CMS    email

Und immer wieder der Internet-Explorer

Sonntag, 24. August 2008
Immer wieder klagen Kunden darüber, dass dies oder das im Internet Explorer von Microsoft nicht richtig dargestellt wird. Das passiert sowohl auf der Website als auch im EINGABETOOL. Nun könnte man wie immer sagen: "Der Internet Explorer ist aber doch das Maß aller Dinge und der Browser, den die meisten Leute benutzen!" - Das war übrigens mit dem Trabbi im Osten der Republik auch so, dennoch war das Auto technisch gesehen 1989 einfach nur die letzte Grütze. Und genauso verhält es sich mit dem Internet Explorer. Er ist mittlerweile der Trabbi unter den Browsern und leistet nicht nur nicht das, was die anderen Browser heute können. Er macht auch sehr viele Dinge, die durch Standards gesichert sein sollten, einfach nicht oder absichtlich falsch.

Was bedeutet das für uns als Programmierer einer Software, mit der Sie eigene Websites über den Browser kreieren können sollen? Wir müssen quasi alles doppelt machen. Erst eine Lösung für ein Problem finden und das programmieren und dann noch einmal alles noch für den Internet Explorer anpassen und ggfs. noch ein 2. Mal prorgammieren, bis es passt. Dieses Problem haben wir nunmehr seit über 6 Jahren. Im Eingabetool haben wir daher nicht mehr das besondere Augenmerk auf diesem Umstand und werden dies auch in Zukunft immer weniger haben. Es gibt Browser, mit denen Sie als Website-Betreiber ideal arbeiten können, allen voran der Firefox-Browser. Diesen empfehlen wir hiermit und ausdrücklich für die Arbeit mit dem CMS.

mehr info

        Filed in Fehlerbehebung    email

Schnellübersicht der Besucherstatistik im CMS-DASHBOARD

Donnerstag, 21. August 2008
Damit Sie immer schnell erkennen können, wieviele Besucher in den letzten Wochen Ihre Website besucht haben, haben wir eine kleine Übersicht dieser Zahlen ins DASHBOARD eingebaut. Hier erkennen Sie auf einen Blick, wie sich die Besucherzahlen in den letzten 30 Tagen entwickelt haben. Haben Sie z.B. eine Werbung geschaltet oder verändert, können Sie so schnell und einfach erkennen, wie sich dadurch die Besucherströme verändert haben. Zudem werden Sie erkennen, dass nicht an jedem Tag die gleiche Anzahl an Besuchern Ihre Website erreicht. Es gibt immer wieder periodische Schwankungen: Wochenenden und Feiertage auf der einen Seite, das Wetter oder sportliche Großereignisse sind Garanten für "Ausreißer", sowohl in die eine als auch in die andere Richtung.

Schauen Sie am besten gleich mal in Ihre Lizenz. Sollte diese die Funktion nicht beinhalten, fragen Sie Ihren CMS-Lieferanten nach einem Udpate.

mehr info

        Filed in Tipps & Tricks    email

Neue Optik der Funktionsleiste im Eingabetool des CMS

Donnerstag, 21. August 2008
Die Version 4.0 unserer Software nähert sich mit großen Schritten. Eines der augenscheinlichsten Neuerungen ist die neue Optik des Eingabetools, der Arbeitsoberfläche des Content-Management-System.

Wir haben hier nicht nur augenfreundlichere, dunkle Farben genommen, um Ihnen die Arbeit an der Lichtquelle "Monitor" zu erleichern, sondern auch einiges dazu getan, die Oberfläche zu "entschlacken". Darunter fällt auch die neue Funktionsleiste, die aufgeräumter daher kommt. Mit einem Klick auf die aktuelle Sprache z.B. fährt nun eine Schublade nach unten auf, in der die bereits auf der Website eingerichteten Sprachbereiche einfach zu erreichen sind. So lässt es sich schnell zwischen den Sprachbereichen Ihrer Website - z.B. in NAVIGATION, INHALT oder INFOBOX - wechseln.
Hinter dem Button "Funktionen" verbirgt sich die ganze Latte der für Ihre Version freigeschalteten Funktionsbausteine des CMS. Klicken Sie auf "Funktionen" und auch hier fährt eine Schublade auf, in der Sie die verschiedenen Eingabetools erkennen können.
rechts daneben finden Sie 5 weitere Buttons:
  • DASHBOARD, um auf die Indexseite Ihres Eingabetools zu gelangen.
  • ZUR WEBSITE, um mit einen Klick auf Ihre Website zu gelangen.
  • STATISTIK, um die Seitenaufrufsstatistik aufzurufen.
  • LOG OUT, um das CMS-Eingabetool zu verlassen.
  • INFO, um Informationen rund um Ihre CMS-Lizenz zu erhalten (auch hier fährt eine Schublade nach unten auf und gibt die Informationen frei).
So ist für mehr Übersichtlichkeit in der Kopfzeile des CMS gesorgt. Zudem ist sie so auch kleiner geworden, so dass man auf kleineren Monitoren weniger scrollen muss.

mehr info

        Filed in Tipps & Tricks    email
Einträge 61-80 von 275
Springe direkt zur Seite  <<< >>>

Kunden-Nachrichten

Blogvertising

Upgrade-Sicherheit

Kaufen Sie jetzt eine kleine CMS-Variante. Wenn im Laufe derZeit Ihr Anspruch an Ihre Website wächst, können Sie jederzeit aufgrößere Lizenzen upgraden oder neue AddOns dazu kaufen.

DABEI ZAHLEN SIE IMMER NUR DIE DIFFERENZ.

So bezahlen Sie auch zu einem späterenZeitpunkt nie mehr als beim Erstkauf. Am besten, Sie ordern gleichheute eine BASIC-Lizenz.
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden